Skip to main content

Willkommen auf Kaminofen-ventilator.com

Ofen Ventilator dreht nicht – Was tun?

Wenn sich der Kaminofen Ventilator nicht dreht kann dies mehrere Ursachen haben. Entweder ist der Ofen Ventilator für den heimischen Ofen nicht geeignet, oder der Untergrund auf dem der Kaminofen Ventilator steht wird nicht heiß genug.

Der Untergrund ist nicht heiß genug

Die meisten Modelle beginnen sich ab einer Oberflächentemperatur von ca. 70 Grad zu drehen, es gibt auch Modelle die sich schon bei 50 Grad drehen. Mit einem speziellen Kaminofenthermometer sollte man die vorhanden Temperatur auf der Oberfläche messen und bekommt so relativ schnell eine sichere Angabe, ob die Temperatur überhaupt reicht um einen Kaminofen Ventilator zu betreiben.

Manche Öfen sind für den Betrieb eines Ventilators auch überhaupt nicht geeignet. Auf einen gemauerten Kachelofen oder einem komplett mit Schamott ausgekleidete Holzofen könnte es unter Umständern zu ernsten Problemen kommen, da die Öfen nicht warm genug werden. Ist die Untergrundtemperatur nicht heiß genug, wird der Seebeck Effekt der für den Betrieb des Ventilators von Nöten ist, niemals eintreten.

Wenn die Oberflächentemperatur nicht heiß genug ist, wird der Kaminofen Ventilator definitiv nicht arbeiten!

Der Untergrund ist zu heiß

Der Ventilator dreht sich auch nicht wenn die Temperatur zu heiß ist. Über 345°C ist es für den Ventilator zu heiß, die Blätter drehen sich dann entweder sehr langsam oder gar nicht mehr, es besteht zudem die Gefahr, dass das Gerät ernsthaft Schaden nimmt. Bei einer solch hohen Temperatur sollte man den Kaminofen Ventilator auch nicht mehr mit bloßen Händen anfassen. Viele Kaminofen Ventilatoren besitzen für den Transport einen Tragegriff aus Metall, hier sollte man aber auf jeden Fall Handschuhe tragen.

Der Ofenventilator dreht sich nicht – Unsere Erfahrungen

Wir hatten selber zwei verschiedene Ofenventilatoren im Einsatz die auf unserem Ofen nicht arbeiten wollten. Wir haben es damals aber auch versäumt die Untergrundtemperatur zu messen, was sich im Nachhinein als kostspieliger Fehler herausgestellt hat. Wir mussten beide Ventilatoren mit Verlust verkaufen und haben uns dann für ein Modell entschieden, welches für unseren Ofen besser geeignet war.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *